Menschenkicker

Bei dem Menschenkicker handelt es sich um ein spezielles Fußballspiel. Es sieht ähnlich aus wie ein Tischkickerspiel, nur in deutlich größeren Ausmaßen. Anstelle der kleinen Kickerfigürchen können Menschen gegeneinander spielen. Alle Spieler werden an Spielstangen mit den Händen befestigt, dadurch sind sie in ihren Bewegungen deutlich eingeschränkt. Zusammen müssen die Spieler dann nach links und rechts laufen, um an den Ball zu kommen. Da alle Spieler nur einen geringen Bewegungsradius haben, ist es unerheblich, wie gut die Personen Fußball spielen können oder wie viel Ausdauer sie besitzen. Das ermöglicht ein chancengleiches Spiel bei völlig unterschiedlichen Mannschaften. In der Vergangenheit haben z.B. Schüler gegen Lehrer, Gemeinderat gegen Jugendliche, Pfadfinder gegen Messdiener, sowie eine Handballmannschaft gegen eine Volleyballmannschaft gespielt. Pro Mannschaft können 6 Personen (1 Torwart, 2 Verteidiger und 3 Angreifer) spielen. Es wird mit einem Schaumstoffball gespielt, damit das Verletzungsrisiko gering bleibt.

Der Menschenkicker wurde vor ca. 6 Jahren im Rahmen eines Projektes des Schwerter Kleeblatts, einem Zusammenschluss verschiedener Jugendtreffs in Schwerte, unter der Leitung der Jugendreferentin Donata Vicktor entwickelt und mit Jugendlichen und ortsansässigen Firmen in Eigenregie gebaut. Verwaltet wird der Menschenkicker nun durch den SKF Schwerte, Herrn Kebekus.

 

Wer?

Jeder kann den Menschenkicker als Highlight zu Feiern, Gemeindefesten, Geburtstagen und Events mieten  

Wie teuer?

Die Preise erfahren Sie auf Anfrage   

Wie groß?

Das Spielfeld hat die Innenmaße 8 x 4 Meter, um das Spielfeld herum sollte genug Platz für Zuschauer sein

Zeitumfang / Auf- und Abbau?

Der Aufbau nimmt ca. 2 Stunden in Anspruch, der Abbau gut 1 Stunde. Der Auf- und Abbau wird durch den SKF begleitet, das Spielgeschehen sollte selbst organisiert werden. Für den Auf- und Abbau sollten von Ihnen 3 Personen zur Verfügung stehen.

Fragen?

Bitte setzen Sie sich kurz mit uns in Verbindung, Tel des SKF Schwerte: 02304 / 16 7 61, E-Mail: skf@skf-schwerte.de